• NATURLATEX - flexibel in jeder Hinsicht
Latexkern mit Schurwollauflage
100%ige Natur-Latexkerne bilden je nach Stärke und Verarbeitung weiche bis mittelfeste Matratzen. Dieses Modell mit Rosshaarauflage gibt es in vielen Größen in unserem Shop.

Wenn Sie eine mittelfeste oder weiche Matratze bevorzugen oder eine höhere Punktelastizität wünschen, empfehlen wir Ihnen eine Naturlatexmatratze. Bitte achten Sie hier beim Kauf aber auf einen 100%igen Anteil an Naturlatex! Es gibt keinerlei gesetzliche Vorgaben und deshalb werden auch oft schon Latexmatratzen mit einem Naturlatexanteil von nur 15% als "Naturlatexmatratzen" verkauft – die weiteren 85% bestehen dann oft aus erdölhaltigen Füllprodukten und künstlichen Aufschäumern, was dann auch die niedrigen Preise erklärt... geschickte Händler verkaufen aber auch solche Matratzen teuer!


Naturlatex ist ein Produkt, das auf natürliche Art aus dem Saft des Kautschukbaumes (Hevea brasiliensis) hergestellt wird. Hierbei wird der Milchsaft (Kautschuk) durch das Anritzen der Baumrinde freigesetzt und mit Hilfe von Behältern, die an den Bäumen befestigt sind, aufgefangen. Der so gewonnene Kautschuk wird daraufhin zusammen mit Schwefel zu Latex aufgeschäumt (vulkanisiert).

Das Gegenteil zu Naturlatex ist der synthetische Latex, der aus verschiedenen chemischen Substanzen auf Rohöl-Basis industriell hergestellt wird.

Als Naturlatex darf das Produkt also nur dann bezeichnet werden, wenn ausschließlich natürliche Stoffe wie Schwefel oder Salze hinzugefügt werden und diese auch nicht mehr als 5% der Gesamtmasse betragen.


Naturlatex als Matratze


Die Herstellung von Naturlatexmatratzen ist aufgrund der herkömmlichen Art der Gewinnung des Kautschuk relativ aufwendig. Aufgrund des nachwachsenden Rohstoffes sowie einer maßgeschneiderten Form, die nicht zugeschnitten werden muss (keine Abschnitt-Abfälle) ist sie sehr nachhaltig und umweltschonend.

Bei der Herstellung einer Naturlatexmatratze wird der Naturkautschuk in einer passenden, mit Stiften versehenen Form aufgeschäumt und dann in dieser gleichsam wie in einem Waffeleisen vulkanisiert. Durch die Stifte, die mit kaltem Wasser durchgespült werden, wird der Matratzenkern abgekühlt und der typische Stiftlatexkern entsteht.


Vorteile von Naturlatex als Matratze


Matratzen aus Naturlatex sorgen für ein komfortables Schlafklima. Sie passen sich sehr gut an die Körperkonturen an und haben eine sehr hohe Punktelastizität, die für den Liegekomfort verantwortlich ist.

Außerdem haben Naturlatexmatratzen ein sehr gutes Federungs- und Rückstellungsverhalten. Das bedeutet, dass sich die Matratze dem Liegeverhalten anpasst und nur die Stellen, auf denen gelegen wird, belastet werden. Die nicht mehr genutzte Liegefläche bewegt sich sofort zurück in ihre Ursprungsform.

Zudem sind Naturlatexmatratzen besonders geeignet für Allergiker, da sie bei entsprechender Pflege nur eine geringe Anfälligkeit für Milbenbefall bieten.

Weitere besonders Gesundheitsschonende Eigenschaften ist die Freiheit von Lösungsmitteln und anderen belastenden, chemischen Stoffen. Das nehmen Sie sofort wahr, wenn sie Ihre neue Naturlatexmatratze erhalten: Sie riecht überhaupt nicht unnatürlich neu oder chemisch, wie Sie es von anderen neuen Matratzen gewohnt sind.


Auswirkungen von Schadstoffen auf den Körper


Naturlatexmatratzen gehören wie unsere Kapokmatratzen zu den Naturstoffmatratzen.


Naturstoffmatratzen haben  gegenüber synthetischen Matratzen eine bessere Atmungsaktivität und Feuchtigkeitsregulation. Deshalb ist beim Kauf einer Naturstoffmatratze besonders darauf zu achten, dass sie nicht mit Herbiziden, Fungiziden, Algiziden und  Insektiziden behandelt ist.

Biozide, Pestizide sind chemische Substanzen, die lebende Organismen abtöten. Unter diesem Sammelbegriff werden folgende Wirkstoffe zusammengefasst: die Insektizide, Herbizide, Fungizide und Algizide, die für Insekten, Pflanzen, Pilze und Algen giftig sind.

Unsere Naturlatexkerne sind QUL-Zertifiziert und daher  frei von Schadstoffen, die sich auf ihre Gesundheit auswirken können.


Mögliche Auswirkungen von Schadstoffen auf die Gesundheit sind:

Bluthochdruck, Atemstörung, Kopf- und Muskelschmerzen, Durchfall, Schwäche, Zittern, Mattigkeit, Krämpfe, Allergien, Akne, Fruchtschädigend, krebserzeugend, nervenschädigend


Der menschliche Organismus reagiert überaus empfindlich auf Schadstoffe. Besonders im Schlafbereich, wo wir ein Drittel unseres Lebens verbringen, machen natürliche, unbelastete Rohmaterialien (die wir bei lebenslust² verwenden) ein gesundes  Schlafen erst möglich.

Anerkannte Zertifikate belegen die ökologisch nachhaltige Herstellung der Rohstoffe, die zur Produktion unserer Matratzen und Bettwaren verwendet werden!

Auszeichnungen, die zusätzliche Sicherheit geben, die Freude am Miteinander auf wirklich natürlichen Produkten ausleben zu können! Die Rohstoffe unserer Naturmatratzen und -Bettwaren kommen aus kontrolliert biologischem Anbau bzw. kontrolliert biologischer Tierhaltung!


Gerne senden wir Ihnen die entsprechenden Zertifikate!